CDU Pleidelsheim
 

Aktuelles aus dem Ortsverband
16.09.2016, 10:00 Uhr | Übersicht | Drucken
Grundsteinlgung für Stuttgart 21

Nach dem Baustart vor sechs Jahren erfolgte am heutigen Freitag die feierliche Grundsteinlegung des Jahrhundertprojekts Stuttgart 21.

Hauptbahnhof Stuttgart -

Unser Ortsverband befürwortet und verfolgt das Projekt von der ersten Minute an und hat diesbezüglich bereits mehrere Veranstaltungen angeboten. Auch bei der nun erfolgten feierlichen Grundsteinlegung war unser Ortsverband durch unsere Vorsitzende Britta Steinmetz vertreten, die es persönlich sehr bedauert, dass auch so viele CDU-Politiker der Feier ferngeblieben sind. Von den Grünen durfte man nichts Anderes erwarten, aber S21 ist „unser Baby“ und da bleibt man der Taufe nicht fern.

Durch die Tieferlegung des Bahnhofs samt Gleisen erhalte die Schwabenmetropole zusätzliche Flächen, sagte Bahnchef Grube bei seiner Rede von den ca. 200 namentlich geladenen Gästen.

Landeswirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut (CDU) hob hervor “ Stuttgart werde optimal in das europäische Hochgeschwindigkeitsnetz der Zukunft eingebunden. "Eine Infrastruktur, die solche Qualitätssprünge ermöglicht, macht Baden-Württemberg für ansässige Betriebe, aber auch für potenziell neue Investoren noch attraktiver."

Bei dem symbolischen Akt wurde auf dem ersten betonierten Abschnitt der Bodenplatte des Bahnhofs der Grundstein für das zentrale Bauwerk des Bahnprojekts Stuttgart-Ulm gelegt. Die Grundsteinlegung war der symbolische Startschuss für die riesige Betonplatte für den zwölf Meter tiefen Durchgangsbahnhof. Die 400 Meter lange und 80 Meter breite Fläche ist Basis für die Gleise und die Bahnsteige. Der Beton dafür wird in einer Stärke von 1,20 bis 2,50 Meter aufgetragen. Hoffmeister-Kraut, Grube und weitere Beteiligte legten bei der Feier eine Zeitkapsel in ein Betonbehältnis und verschlossen es. Die Kapsel enthält für nachfolgende Generationen unter anderem aktuelle Zeitungen, ein ICE-Zugmodell, einen Euromünzensatz und eine Urkunde über die Grundsteinlegung. Ebenfalls enthalten: ein Flyer der "Ingenieure 22", einem Kreis von Ingenieuren, Eisenbahnern, Technikern und Naturwissenschaftlern, die Stuttgart 21 ablehnen und den Kopfbahnhof erhalten wollen.

Leider zeigte sich auch heute wieder, dass die Gegner die Bedeutung des Wortes Demokratie nicht verstanden haben. Als solche würden sie den Mehrheitsbeschluss der Volksabstimmung vom 18.11.2011 akzeptieren und den Steuerzahler nicht mit weiteren Kosten belasten, die ihr fortwährender Protest verursacht. Zur Erinnerung: Damals hat sich auch in unserer Gemeinde eine deutliche Mehrheit von 61,8% der zur Abstimmung gegangenen Pleidelsheimer/innen für das Zukunftsprojekt entschieden. Damit lag Pleidelsheim mehr als einen Prozentpunkt über dem Landedurchschnitt, der bei 60,64 % lag.



Ältere Artikel finden Sie im Archiv.
News-Ticker
Presseschau
Landesverband Baden Württemberg
CDU Landesverband
Baden Württemberg
Newsletter abonnieren
Bleiben Sie stets auf dem Laufenden!
Ihre E-Mail Adresse:

Datenschutzhinweis:
Die Speicherung Ihrer E-Mail Adresse für unseren Newsletter wird erst nach Ihrer expliziten Einwilligung auf der Folgeseite vorgenommen. Weitere Informationen zu unserem Newsletter finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
 
   
0.03 sec. | 18514 Visits